deborahravell.com
/

 

 

About me

 

"Ich will Schauspielerin werden" - mit dieser Aussage habe ich mich im Alter von 7 Jahren vor meine Eltern gestellt und damit begann mein Weg. Meine Kindheit und Teenager-Jahre habe ich auf der Theaterbühne verbracht, mit 17 legte ich ein Jahr Pause für das Abitur ein, danach begann ich weiter meinen Traum zu verfolgen. Mein Ziel: an einer Schauspielschule angenommen zu werden. Mein Wunsch ging nach der ein oder anderen Enttäuschung in Erfüllung und 2015 begann ich meine dreijährige Ausbildung zur staatlich anerkannten Schauspielerin an der "Live Act - Akademie der Schauspielkunst" in Stuttgart.

Mittlerweile bin ich 20 Jahre alt und habe auch die Moderation für mich entdeckt. Wie das kam? Eine simple Hausaufgabe für die Schauspielschule hat meine Leidenschaft geweckt. Diese lautete: bereitet ein Interview zu einem Thema eurer Wahl vor. Nach einigen Überlegungen entschied ich mich dafür, eine Mitschülerin über ihr Idol "Michael Jackson" auszufragen. Da mich die Welt der "Stars & Sternchen" schon seit Kindertagen fasziniert hat, fasste ich den Plan, nicht mehr nur über diese zu lesen, sondern selbst mit Musikern zu sprechen - die Idee für SONGLINES war geboren, ein Sprung ins kalte Wasser sozusagen. Die Fragen, die sich mir nun stellten: Wie komme ich an Interviews? Wen muss ich anfragen? Wie funktioniert die Musikwelt? Gibt mir überhaupt jemand die Chance, so ganz ohne Referenzen? Ich bekam meine Chance. Mittlerweile gibt es SONGLINES schon über ein Jahr und ich kann auf mehr als 20 Interviews zurückblicken - Tendenz steigend. 

Im Oktober 2016 bekam ich durch einen Zufall die Chance, ein Interview mit Schauspieler JANNIS NIEWÖHNER zu führen - nicht im Rahmen von SONGLINES, denn diese ist ja eine Musikshow. Ein superschönes Interview mit Jannis folgte und eigentlich hatte ich es als einmalige Möglichkeit gesehen, auch einmal ins Schauspielbusiness reinzuschnuppern - aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Das Interview kam online und zwei Tage später hatte ich eine weitere Anfrage in meinem Postfach - wieder ein Interview im Rahmen einer Filmpremiere. Es gab an diesem Punkt zwei Möglichkeiten für mich: entweder ich lehne ab und bleibe bei SONGLINES oder ich nutze diese Chance und mache eine zweite Show. Wie ihr euch denken könnt, habe ich mich für Möglichkeit 2 entschieden - und so enstand CLOSE TO THE ACTION.

Mittlerweile bin ich für beide Shows in ganz Deutschland unterwegs: Berlin, Köln, Leipzig, München, Stuttgart...

Oft werde ich von meinen Interviewgästen gefragt, wie ich auf die Fragen für meine Interviews komme und das kann ich ganz einfach beantworten: ich frage das, was mich interessiert und was ich selbst auch beantworten würde. Das gilt sowohl für mich als auch für die Fanfragen ;-)

Private

"Wie würdest du dich selbst beschreiben?" - diese Frage stelle ich ziemlich oft in Interviews und sie ist wirklich nicht so leicht zu beantworten, wie man denkt. Ich liebe Reisen, gutes Essen, Bücher, Sonne, Strand & Meer, warme Herbsttage, literweise Kaffee und wenn man mich nach meinem Lieblingsffilm fragen würde, dann könnte ich diese Frage nie im Leben mit nur einer Aussage beantworten. Ich bin eher Nachteule als früher Vogel, habe einen extremen Ehrgeiz, um die Dinge zu erreichen, die ich erreichen möchte, gepaart mit einem kleinen Kontrollfreak. Ich mag kein Schubladendenken, keine Unehrlichkeit und Respektlosigkeit. Und ich weiß genau, dass ich diese Beschreibung noch das ein oder andere mal ergänzen werde, da ich jeden Tag etwas neues dazulerne :-)